A-Wurf die ersten Wochen

30.04.2012

Anton hat sich inzwischen bei Gabi, Peter, Monika und Lucky super eingelebt. Er hat sich zu einem wunderbaren Kerl entwickelt. In seinem neuen Zuhause hat er ruck zuck alle um die Pfote gewickelt und mit seinem Charme alle Herzen im Sturm erobert.
Wir sind sehr froh dass Anton nun bei Gabi und Peter wohnt, so können wir ihn noch oft sehen.

13.04.2012

tja, manchmal kommt es doch anders als man denkt. Anton ist nun doch nicht nach Irland gezogen, sondern zu sehr lieben Menschen ganz in unserer Nähe (ca 1/2 Stunde von uns).

15.07.2011 und 25.07.2011

jetzt haben wir nur noch unseren Anton hier. Anton wartet hier bei uns bis er zu seinen neuen Besitzern einreisen darf. Anton hat von unserer Bande den weitesten Weg. Er geht nach Irland. Da dort die Einreisebestimmungen sehr streng sind wartet er hier bei uns bis er alle Einreisevorraussetzungen erfüllt hat damit er nicht in Quarantäne muss. Das hätten wir strickt abgelehnt.
So hat er die Zeit hier in Ruhe zu wachsen, toben und ein bisschen was zu lernen.
Er hat die großen schon sehr gut im Griff. Wenn es Futter gibt drängeln wir uns vor. Versuchen Bark und der Mama Kiara das Futter abzuluchsen. Nur bei Zhara hat er keine Chance.
Sie spielt liebend gerne mit ihm, aber ihr Futter bekommt Anton nur, wenn sie keinen Hunger mehr hat.
Das hat Anton inzwischen auch schon sehr gut begriffen, was ihn aber nicht davon abhält wie ein Tiger vor Zhara´s Futterschüssel hin und her zu laufen bis sie ihn endlich auch einen Happen nehmen lässt. Ein Schauspiel kann ich nur sagen.

Anton kann man inzwischen beim wachsen zu sehen. Die ersten Zähne sind auch schon ausgefallen. Ein paar neue sind schon zu sehen.

Anton im Stand
ich weiß, es sieht gestellt aus, aber Anton hat sich von ganz alleine so hingestellt und mir sogar den gefallen getan und beide Ohren richtig gestellt, was zur Zeit noch keine Selbstverständlichkeit ist ;-P

hier dann mal die ganze 4er Bande unterwegs über die schönen großen Wiesen

07.07.2011

und wieder ein Tag des Abschieds. Angus Young zieht zu seiner neuen Familie nach Luxemburg.

Dort erwarten ihn 2 Kinder, ein weiterer Spielkamerad Charly (ein wunderschöner Collie Rüde), einige Katzen, Tania und Ihr Mann.
Wie man auf dem Bild erkennen kann ist Tania jetzt schon ganz verliebt in den jungen Mann.
Danke Tania, dass Angus so eine liebe Familie gefunden hat.

06.07.2011

es ist einfach immer wieder faszinierend und wunderschön den kleinen beim spielen zuzusehen. Wer da noch ein Fernseh braucht … 😛

egal ob im Garten ….

oder unterwegs ….

links Angus Young                                 rechts Anton

28.06.2011

an diesem wunderschönen sonnigen Tag stand, wie fast jeden Tag, toben und faulenzen auf dem Programm.


Nachdem Angus gefühlte 1000 mal vom Schwimmbadrand herunter gehoben wurde damit er nicht ins Wasser fällt, kletterte er erneut auf den Schwimmbadrand. Da Stefan im Wasser war, lies ich Angus diesmal gewähren und es kam wie es kommen musste.
Angus sprang todesmutig kopfvor ins Schwimmbecken hinein. Stefan fischte ihn hoch und setzte ihn langsam wieder ab, Angus paddelte munter in Richtung Rand. Schüttelte sind und „panierte“ sich im Dreck.

Ca. eine halbe Stunde später war er wieder im Wasser und so war klar, Angus ist eine Wasserratte. 😉

27.06.2011

Nachdem nun nur noch Anton und Angus Young bei uns sind, haben die beiden ausgiebig mit den großen getobt.
Sie konnten Bark und Zhara sogar dazu „überreden“ mit in dem viel zu kleinen Sandkasten und Schwimmbecken zu spielen.
Wir  haben uns vor lachen gebogen, als Bark sich in den kleinen Sandkasten quetschte. Zhara war in Ihrem Element als sie mit den Zwergen im Wasser planschte 🙂

.

am Ende des „anstengenden“ Tages sind Anton und Angus dann im Sandkasten eingeschlafen 😉

26.06.2011

Amigo durfte heute zu seinem neuen Frauchen nach Niddatal ziehen.

Wir wünschen Euch beiden viel Spaß miteinander und viele schöne gemeinsame Stunden und ausgiebige Spaziergänge.

23.06.2011

Anita, Jason und Rosa waren zu Besuch. Wir machten uns einen schönen Tag. Sie kamen gegen Mittag bei uns an. Zuerst schauten wir natürlich nach den Hunden. Nachmittags fuhren wir zusammen auf unsere schöne Wiese. Rosa war zwar anfangs etwas sketisch mit soviel weißen auf einem Haufen. Aber die 7 haben sich dann doch ganz gut verstanden. So konnten wir unseren Spaziergang über die große Wiese geniesen und uns gut unterhalten. Die „Auswanderer“ haben sich für Anton entschieden.
Das heißt Anton zieht bald nach Irland. Vorerst bleibt er aber noch ein bisschen bei uns, bis sein Tollwuttiter die Einreise nach Irland erlaubt.

21.06.2011

unsere Jungs hatten Besuch von Sky einem Bernersennen Mädchen. Sky ist 2 Tage jünger als unsere Jungs. Nachdem sie Anfangs etwas zurückhaltend war als sie unsere Rabauken gesehen hat, gefielt es ihr nacher doch sehr mit den Jungs zu spielen.

Seht selbst, die 4 hatten ihren Spaß

11.06.2011

Aicha ist heute zu einer wunderbaren Familie nach Luxemburg gezogen.

Die Fahrt hat sie verschlafen und gleich den Garten entdeckt.

Wir wünschen unserer kleinen ein schönes Hundeleben in Ihrem neuen Zuhause

11.06.2011

unsere 4er Bande am Morgen im Garten

links Aicha, rechts Anton

Amigo findet das neue Häuschen zum knabbern schön,  Aicha und Angus ziehen es vor sich um den Ball zu kappeln

offensichtlich gefällt der 4er Bande das neue Häuschen

kurz vor der Abfahrt in Aichas neues Zuhause, versucht Aicha Ihrem Bruder noch mal zu zeigen wer die/der stärkere ist.

10.06.2011

um Aicha an die etwas längere Autofahrt zu gewöhnen sind wir wieder mit allen 4 nach Kaiserslautern gefahren.

Die kleinen waren die Attraktion. Zuerst hatten sie viele Fans auf einem Parkplatz vorm Aldi. Danach sind wir durch den Freßnapf marchiert. Auch hier gab es viele Streicheleinheiten von Wildfremden Menschen. Leckerchen und jede Menge versuchungen.
Alle tapten aber mutig und selbstsicher durch den Markt, als hätten wir das schon oft geübt.

Danach ging es nach einer erholsamen Pause zu einem kleinen See. Dort trafen wir viele Jugendliche die auch alle Interessiert nach den kleinen fragten oder sie auch streichelten. Alle 4 freuten sich über die viele Aufmerksamkeit.
Schließlich gingen wir Müde wieder zum Auto zurück. Zuerst haben wir von der 4er Bande noch ein Foto geschossen.

von links nach rechts

Amigo, Aicha, Anton und Angus Young

Zuhause gab es dann noch ein kurzes Fotoshooting by Night.

links Anton, rechts Angus Young


08.06.2011

So, nun sind unsere Babies gechippt und die Namen stehen somit fest. Der TA war heute bei uns, hat unsere kleinen Kerle untersucht und gechipt. Alle waren super tapfer, bis auf einen kleinen Pinzer direkt als der Chip eingespritzt wurde.
Die Namen sind:

Amigo vom Donnersberger Land

Angus Young vom Donnersberger Land
dieser freche hübsche Kerl sucht noch ein neues schönes Zuhause

Anton vom Donnersberger Land
auch Anton sucht noch ein neues Zuhause

Aicha vom Donnersberger Land
diese junge freche, sehr hübsche Dame zieht am Wochenende nach Luxemburg

06.06.2011

unser täglicher Ausflug. Die kleinen Racker geniesen inzwischen unseren Ausflug und toben nach Herzenslust. Versuchen soviel wie möglich neues zu entdecken. Einfach eine tolle Bande.

so ein bisschen klappts schon 😉 die jungen Damen und Herren wissen schon ganz genau mit einem schönen Sitz kommt man ans Leckerchen *lach*

danach wird wieder nach Herzenslust getobt

03.06.2011

Anton´s Lieblingsplatz, im Regal *lol*

02.06.2011

Wir sind mit unserem Besuch zu einem kleinen See gefahren. Natürlich mussten wir erst mal wieder über eine grüße Wiese, ein Stück auf einem Waldweg entlang und dann endlich am Wasser.

Heute haben sich alle ein bisschen zurück gehalten. Vor 2 Tagen hat Amigo totesmutig einen Satz ins Wasser gewagt. Leider hatte ich da keinen Foto dabei.

29.05.2011

Die Welpen haben einen Sandkasten bekommen. Die Freude war groß. Alle haben sofort darin gespielt. Zuerst wurde mal probiert ob das Zeug auch schmeckt. Danach haben alle fleisig gegraben, Bällchen verbuddelt und getobt.

nicht nur die kleinen hatten Ihren Spaß, die großen auch

nach soviel toben müssen erst mal wieder alle schlafen, Zhara zählt sich wohl auch noch zu den Babies und schläft bei Ihnen im Sandkasten.

wer keinen Platz mehr im Sandkasten bekommt, schläft einfach in der Schüssel 😛

wieder wach

27.05.2011

wieder auf unserer Lieblingswiese, wir hatten alle super viel Spaß. Die kleinen Racker sind inzwischen so schnell, dass man ganz schön aufpassen muss wo sie als nächstes hinhuschen.

Eines half bisher immer. Laut rufen „wo sind die Babies“ und schwubs schon kommen alle angerannt.

So wird man Ruck Zuck im ganzen Dorf bekannt.

23.05.2011

inzwischen halten uns die kleinen Racker ganz schön auf trapp. Aber es macht einen riesen Spaß den kleinen beim Spielen und Kämpfen zuzuschauen. Es ist Wahnsinn wie schnell sich die Bande entwickelt und wie schnell die Zeit vergeht. Unsere Babies sind nun schon 6 1/2 Wochen.

nach dem spielen muss natürlich kräftig gefuttert werden. Man muss ja wieder kraft tanken 😉

weiter gehts mit Giraffe Tauziehen

und gibst Du mit die Giraffe nicht dann beiß ich Dich ins Ohr  :mrgreen:

unser Nästhäkchen: los Barki spiel mit mir, aber mach mir nix *lach*

die anderen quälen lieber Zhara

wenn sie ganz lieb sind sehen sie so aus

links Aicha (rotes Halsband) rechts Amigo (blaues Halsband)

und alle geniesen unseren inzwischen täglichen Ausflug zur Wiese, juhu!!!!

22.05.2011

nun wird es mal Zeit für eine Einzelvorstellung

Rüde blaues Halsband (reserviert)

Rüde schwarzes Halsband (noch frei)

Rüde grünes Halsband (noch frei)

Hündin rotes Halsband (reserviert)

21.05.2011

Zuerst wurde wieder ausgiebig im Garten gespielt, danach ein langes Nickerchen gehalten.

Nachdem die kleinen beim schlafen wieder jede Menge Kraft getankt hatten, haben wir die ganze Bande geschnappt und sind zu einer Wiese gefahren. Autofahren hat den kleinen gar nichts ausgemacht. Alle waren tapfer und ruhig. An der Wiese angekommen sind alle mutig losgelaufen. Bark und Kiara hinterher.

Während die kleinen alles erkundeten, spielten Bark und Kiara lieber mit dem Ball.

.

wieder zu Hause angekommen, gab es erst mal eine kurze Abkühlung im Wasser und danach waren alle platt und haben fest geschlafen.

20.05.2011

Heute besuchten uns Kristina, Erik, Peter und Kerstin. Kristina und die Hündin schmusten und spielten richtig schön miteinander. Man könnte fast sagen das war Liebe auf den ersten Blick.

14.05.2011

Die Welpen haben heute zum erstenmal Knochen bekommen. Alle haben sich drauf gestürzt. Herr Hellblau hat sich gleich mal einen geschnappt und weggetragen 😉

13.05.2011

Die Welpen sind jetzt jeden Tag im Garten, haben auch schon einige Geräuche kennen gelernt, wie zum Beispiel lautes Hämmern und die Kettensäge. Das war allen egal. Stefan hat den Welpenauslauf vergrößert. Die kleinen wollen immer mehr entdecken.

Wenn die Welpen im Haus sind, geben sie sich auch nicht mehr mit Ihrem „kleinen“ Welpenabteil ab, sie haben inzwischen das komplette Wohn / Esszimmer erobert.

Die Babies spielen viel, egal ob drinnen oder draußen und schlafen danach wieder selig. Zur Zeit, wo es so warm ist, spielen sie am meisten in den kühleren Morgen – und Abendstunden. Tagsüber wird ausgiebig geschlafen. Bitter für mich, da es Nachts ja auch eher kühl ist, haben sie oft schon sehr früh ausgeschlafen.  Grrrr

09.05.2011

Erneut im Garten. Die Welpen geniesen die Zeit im Garten. Egal ob beim Essen, spielen, toben oder einfach in der Sonne sitzen.

08.05.2011

Der erste Tag im Garten. Am Anfang waren alle etwas aufgeregt. Das legte sich aber sehr schnell und die neue Umgebung wurde nach Herzenslust erkundet.

07.05.2011

inzwischen wird der Welpenauslauf komplett genutzt, die kleinen sind total munter, spielen gerne zusammen und testen alles aus.

nach dem ganzen toben und versteck spielen muss natürlich erst mal wieder ein bisschen power getankt werden

.

Nachmittags gabs dann für alle Tatar. Man könnte meinen wir ziehen Piranhas groß 😉

Die kleinen haben das Rinderhack schneller weggeputzt als man schauen konnte. Den Teller brauchte man fast nicht mehr in die Spülmaschine zu stellen *lach*

06.05.2011

Wahnsinn wie schnell sich die kleinen Entwickeln. Man kann richtig dabei zuschauen wie sie wachsen. 3 von 4 wiegen schon über 2000g.

Wenn ich in den Welpenauslauf komme, kommen sie auch schon immer gleich zu mir. Bleibt das Türchen geöffnet, sind sie ganz mutig und erkunden auch die Welt außerhalb. Die Hündin und einer der Rüden kämpfen manchmal richtig doll miteinander.

05.05.2011

alle Hunde scheinen Schuhe zu lieben, offenbar bekommen sie das schon in die Wiege gelegt. Besonders die Mädchen scheinen auf „Schuhe“ verrückt zu sein, wobei unser Mädchen da wohl noch ein bisschen am Geschmack der Modelle arbeiten muss ;-P

Na ja und wenn dann mal kein Schuh in der Nähe ist, spielen wir gerne mit Zhara (unsere Jüngste). Zhara spielt schon richtig toll mit den Welpen. Es ist ein freude dabei zuzusehen.

04.05.2011

inzwischen wird schon fleißig durch die Welpenkiste gekrabbelt, die kleinen haben auch schon die ersten Ausbruchsversuche hinter sich. Stefan hat den Welpenauslauf  nun vergrößert.

Das zur Zeit liebste Spielzeug ist die Spieluhr, auf dieser wird mit vorliebe herumgekaut. Oder auf den Nasen der Geschwister 😉

29.04.2011

heute konnte man schon die ersten Spielereien beobachten, die kleinen werden immer fitter und schlafen auch schon viel weniger


zwischendurch muss man sich natürlich dann auch wieder stärken 😛


28.04.2011

gestern hat unser kleinster nun auch die 1000g Marke geschafft; allen 4 kann man so richtig beim wachsen zuschauen.
Seit heute haben alle 4 die Augen richtig auf 😛
wenn sie nicht gerade schlafen 😉

24.04.2011

unsere 3 Großen haben die 1 kg Marke geknackt. Die beiden großen Jungs fangen auch schon an die Augen zu öffnen.

20.04.2011

heute sind unsere A´leins schon 1 Woche alt.

Hier ein paar neue Bilder, beim trinken und schmusen mit Mama

der erste Ausbruchversuch! wurde aber entdeckt 😉

danach wird wieder ganz brav geschlummert

15.04.2011 – 18.04.2011

unser kleinster kann schon „Rolle“ machen 😉

einfach nur zum „fressen“

synchron „saufen“

und wieder ein bisschen ausruhen

13.04.2011

Unser A-Wurf ist da.

3 Rüden und 1 Hündin.

Die Babies aus der Verpaarung von Kiara Shiva vom Sutumer Grund &  Moon Shine Miraja (Capo) erblickten am 13. April das Licht der Welt.

Geschrieben von M.B. am 27. November 2012