Trächtigkeitsbericht

Zhara wurde am 16.09.2011 läufig und wurde von Bark am 13. Läufigkeitstag (28.09.2011) gedeckt. Nun heißt es abwarten.

Am Ende der 2.Trächtigkeitswoche wurde Zhara zumindest drinnen sichtlich ruhiger. Draußen tobte Sie Anfangs noch wie gewohnt.
Mit der Zeit wollte sie dann noch nicht einmal mehr mit Anton toben. Auch drinnen wird sie immer verschmuster.

In der 3. Trächtigkeitswoche legt sie sich immer öfters in die Wurfkiste, diese steht ihr eigentlich das ganze Jahr über zur Verfügung. Bisher hatte keiner der Hunde ein wirkliches Interesse daran. Meistens wird sie als Spielzeugsammelkiste benutzt 😉

Seit dieser Zeit verteidigt Zhara auch heftigst Ihre Spielsachen, noch nicht einmal Bark darf Ihre Spielsachen jetzt nehmen.
Nachdem Zhara am Ende der 2. Trächtigkeitswoche eher schlecht gegessen hatte, haut sie nun kräftig rein. Verputzt Ihre komplette Mahlzeit inklusive Kräuter und lässt Anton und Bark nichts übrig. Erst wenn sie es erlaubt, dürfen die beiden die Schüssel auslecken.

in der 4. und 5. Woche spielt und rennt Zhara wieder mit den anderen. Aber doch nicht mehr so sehr wie vor dem Deckakt. Man merkt dass sie vorsichtiger ist und das ganze Rudel akzeptiert das.

Zuhause dreht Zhara sich gerne auf den Buckel und geniest die Streicheleinheiten.

31.10.2011 Die Zitzen werden deutlich größer. Beim streicheln kann man sie viel besser fühlen. Auch die Milchleiste lässt sich erahnen. Am späten Nachmittag gehts dann endlich zum Ultraschall und der Tierarzt bestätigt uns was wir schon vermutet hatten. Zhara bekommt Babies.

Der Tierarzt sah auf Anhieb 3 Babies und obwohl Zhara eher den Eindruck machte als würde sie die Untersuchung geniesen, wollten wir sie nicht länger „quälen“ und waren erstmal mehr als zufrieden. Nun sind wir gespannt wieviele es werden.

07.11.2011 Inzwischen kann man deutlich fühlen dass Zhara´s Bauch gewachsen ist. Auch die Milchleiste ist nun deutlich zu fühlen. Bei jeder Gelegenheit dreht Zhara sich auf den Rücken und geniest es wenn ich den Babybauch streichle.

11.11.2011 Zhara am 45. Trächtigkeitstag beim Spaziergang durch den Imsbacher Wald. Leider ohne Bark, der war mit Stefan „arbeiten“

23.11.2011 seit ein paar Tagen kann man, wenn man die Hand ganz vorsichtig auf Zhara´s Babybauch legt, die Welpenbewegungen fühlen. Zhara geniest das sichtlich. Sie dreht sich extra auf den Rücken damit ich auch ja überall dran komme und ihr schön den Bauch kraulen kann. Da hält sie still wie ein Lämmchen.
Ansonsten schläft sie viel, will aber bisher noch auf jeden unserer Spaziergänge mit. Ungeduldig meckert sie dann an der Tür wenn sie nicht als erste hinaus darf.
Auch bei den Spurts sieht man dass Zhara doch von dem Babybauch gezwungen wird etwas langsamer zu machen. Sonst hatte sie immer die Nase vorn, jetzt läuft sie eher nach und schimpft wie ein Rohrspatz wenn die anderen toben und/oder zu schnell sind und sie nicht nach kommt 🙂
ein schönes Schauspiel

25.11.2011 Heute morgen hat sie das Frühstück verweigert und das Mittagessen hat ihr auch nicht gefallen. Sind das schon die ersten Anzeichen oder ist man nur mal wieder wählerisch. Leckerli möchte man. Zhara schleppt alles möglich an Spielsachen an um sich Leckerli zu verdienen. Irgendwann haben wir mal das Spiel begonnen, bring mir was dann bekommst Du ein Leckerli. Das beherrscht sie, wenn sie will ;-), in Perfektion.

Seit vorgestern hat sich auch der Bauch schon ein wenig abgesenkt. Möglicherweise sind es doch eher vorboten. Mal sehen.
Heute ist Tag 58. Sie hätte also noch ein paar Tage zeit.

26.11.2011 Zhara war gestern wohl nur wieder wählerisch ;-), gestern Abend hat sie Ihre komplette Portion verputzt und heute alle Ihre Mahlzeiten aufgegessen. Sie liegt zwar jetzt gerade während ich dies schreibe in der Wurfkiste, aber ganz ruhig und entspannt.
Wenn sie so ganz ruhig daliegt kann man die Welpenbewegungen sogar ab und zu sehen 🙂

27.11.2011 Zhara macht es weiter spannend. Ihr Frühstück hat sie mal wieder verschmäht. Mittags hat sie die komplette Schüssel leergeputzt, Abends hat sie schon zur Vorsicht ein bisschen weniger bekommen und auch alles gefressen.
Am späteren Abend hat sie stark angefangen zu hecheln. Häufig die Liegeplätze gewechselt.
Da dachte ich schon in der Nacht wird es wohl losgehen, also schlief ich mit Zhara zusammen im Wohnzimmer.

Gegen 2 Uhr Nachts, beschloss Zhara doch lieber oben zu schlafen und lies mich alleine auf der Couch zurück. Prima dachte ich mir, dann kann ich auch noch mal in meinem Bett schlafen 😉

28.11.2011 wie inzwischen gewohnt, wollte Zhara nichts Frühstücken, sie ging wie jeden Morgen die Gassirunde mit. War zwar ein bisschen unruhig, dennoch alles im Rahmen. Gegen 10 Uhr fingen die ersten Vorwehen an.

Um 12:25 Uhr erblickte unser erster Junge mit 450g das Licht der Welt. Um 13:55 Uhr folgte ein weiterer Junge mit 460g.

Da ja bekanntlich alle guten Dinge 3 sind, wurde um 18:00 Uhr ein weiterer Junge geboren mit 420g.

Zhara hat die Geburt nun abgeschlossen, alle liegen glücklich und zufrieden in der Welpenkiste.

Nun heißt es abwarten wie sich unser Trio weiter entwickelt 🙂

Hier die ersten Bilder

hier geht´s weiter mit den Berichten und Bildern der ersten Wochen    —–> (click)

Geschrieben von M.B. am 30. November 2011